Vlies-Untertapete ohne Struktur

Vlies-Untertapete ohne Struktur – die passende Untergrundvorbehandlung ist unerlässlich Bei der Renovierung gibt es viele Dinge, auf die ein Augenmerk gelegt werden muss, damit ein ansprechendes Ergebnis die Folge ist. Es fängt bereits bei der Vorbehandlung des jeweiligen Untergrundes an. Soll zum Beispiel eine Tapete empfindlichen oder durchscheinenden Materials zum Einsatz kommen, so ist es besonders wichtig, eine Untertapete, welche auch Makulatur genannt wird, zu verwenden. Auf diese Weise können Risse im Putz überbrückt werden und kleine Unebenheiten auf der Wand ausgeglichen werden. Darüber hinaus führt es dazu, dass das Saugverhalten gleichmäßig ist, wenn die gewünschte Tapete letztendlich verklebt wird. Besonders kritische Untergründe zum Tapezieren sind etwa Lackflächen oder Ölfarben. Ebenso schwierig gestaltet sich die Renovierung, wenn Altanstriche oder Dispersionsfarben im Spiel sind.